Ausbildung Fachpraktiker/in für Holzverarbeitung

Holz_01 Holz_02 Holz_03 Holz_04

Das Herstellen von Möbeln, Türen und Fenster aus Holz und Holzwerkstoffen ist die Aufgabe als Tischler. Innenausbauten oder die Fertigung von Einzelstücken gehören zum Tätigkeitsprofil.

Sie sind vorwiegend in kleinen und mittleren Handwerksbetrieben tätig. Mitunter arbeiten sie auch in Baumärkten und Möbelhäusern. Tischler üben ihre Tätigkeit in der Werkstatt, im Lager, aber auch auf Baustellen und in Fertigungshallen aus. Montagearbeiten führen sie oft direkt beim Kunden durch. Basis für die Arbeit sind Angebote, Skizzen und Konstruktionspläne.

Innenausbauten und Einrichtungsgegenstände aus Holz sind ihr Spezialgebiet. Dabei be- und verarbeiten sie Holz und Holzwerkstoffe mit einer Vielzahl unterschiedlicher Techniken. Sie sägen, hobeln und schleifen, führen Furnierarbeiten aus und behandeln Holzoberflächen. Die einzelnen Teile verschrauben oder verleimen sie zu fertigen Holzprodukten. Außerdem reparieren sie beschädigte Möbel oder gestalten Musterstücke.

Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Zuständiges Kammer: Handwerkskammer für Oberfranken

Weitere Informationen im Berufenet

 

Tischler