Fortbildung der Teilnehmervertretung der Diakonie am Campus Hof

Erstellt am 13. Mai 2019

Die Teilnehmervertretung v. links – Herr Bauer-Härtel (Vertrauensperson), S. Seidler, J. Bernreuther, D. Seidel, C. Schlademann, M. Dietrich, M. Hübner, A. Drexl.

Die Mitglieder der Teilnehmervertretung müssen wissen, welcher rechtlichen Rahmen zugrunde liegt, wo ihre Rechte aber auch ihre Pflichten liegen. Außerdem ist es wichtig, eine gewisse Sicherheit in der Kommunikation zu erlangen, um mit den anderen Maßnahmeteilnehmern, aber auch Mitarbeitenden und Leitungspersonen, nicht zuletzt auch in den vierteljährlich stattfindenden Teilnehmerversammlungen,  zu sprechen.

Im Februar diesen Jahres hatte die aktuelle Teilnehmervertretung die Gelegenheit in zwei Klausurtagen wichtige Aspekte kennenzulernen und auszuprobieren, die für ihre Arbeit, aber auch für sie als Person wichtig sind oder sein können. Unter Anleitung des Jugendbildungsreferenten Christian Schlademann von der Evangelischen Jugend- und Sozialarbeit (EJSA) Hof und dessen Kollegin Jennifer Bernreuther erlernten die jungen Leute einige Methoden, um in ihrem Auftreten sicherer zu werden. Unterstützt wurden sie dabei von Hence Bauer-Härtel – er ist seit Jahren  Vertrauensperson der TNV.

Im Mittelpunkt der Fortbildung standen Themen wie:

Welche Möglichkeiten hat die TNV an der Entwicklung der Einrichtung Diakonie am Campus mitzuarbeiten? In welchem Rahmen kann die TNV den Maßnahmeteilnehmern zur Seite stehen? Wie sieht eine ideale TNV aus?  – aber auch Rhetorikübungen, wie z. B. das freihändige Vortragen eines Referates vor den anderen Teilnehmern.

In Teambildungsmaßnahmen zu Beginn des Seminar wurden Aktionen durchgeführt, in denen der Teilnehmervertretung deutlich gemacht wurde, dass man im Regelfall nur durch gute Zusammenarbeit mit anderen Ziele erreichen kann. Die Kommunikation steht hier im Vordergrund.

Die beiden Tage waren durchweg interessant, die Mitglieder der Teilnehmervertretung konnten für sich und ihre Arbeit viel mitnehmen. An einem weiteren Fortbildungstag wird die Erstellung einer Teilnehmervertreterordnung Thema sein, in der Teilhabemöglichkeiten, Rechte und Pflichten der TNV definiert sind.