Start ins Berufsleben

Erstellt am 29. August 2017

Am 28. August 2017 begann für 80 junge Menschen ein neuer Lebensabschnitt – denn sie starteten ihre Ausbildung bzw. Berufsvorbereitende Maßnahme bei der Diakonie am Campus.
80 Jugendliche kamen zusammen mit ihren Eltern und der Familie und blickten gespannt auf die vor ihnen liegende Lehrzeit.
In einer kleinen Feierstunde begrüßte Frau Martin und Herr Bursian die Jugendlichen und informierten über den Campus und über die bevorstehende Ausbildung. Der erste Tag ist ein Tag des Einander-Kennenlernens – die anderen Auszubildenden, die Ausbilder, die Erzieher, die Mitarbeiter des Rehabegleitenden Dienstes. Unterstützung erhalten die jungen Menschen während ihrer Zeit am Campus zu jeder Zeit und in vielen verschiedenen Situationen. Bei besonderem Engagement besteht die Möglichkeit eines Führerscheinstipendiums.
Vor Ort waren auch die beiden Reha-Berater der Agentur für Arbeit Hof – Frau Pinkas und Frau Kiehne, die den jungen Leuten zu der Chance eine Ausbildung zu beginnen, recht herzlich gratulierten und sie zu besonderem Engagement ermunterten. Insgesamt nehmen 36 Jugendliche an einer Berufsvorbereitende Maßnahme teil. Hier werden handwerklich-praktische Fähigkeiten sowie schulische Kenntnisse werden vermittelt, die körperliche Belastbarkeit und Konzentration gesteigert, so dass die individuellen beruflichen Grundfertigkeiten für den angestrebten Ausbildungsberuf weiter verbessert werden. 44 Auszubildende starteten ihre Ausbildung in fast 40 Berufsfeldern – z. B. im Bereich Altenpflege, Verkauf, verschiedene Handwerksberufe oder im Bereich Ernährung und Versorgung.